Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Vedaco UG (haftungsbeschränkt) für die Nutzung der Internetplattformen

1. Angebotene Leistungen

Die Vedaco UG (haftungsbeschränkt), eingetragen beim Amtsgericht München: HRB 204649 (im Folgenden: Vedaco oder Betreiber), bietet Gewerbetreibenden oder Angehörigen freier Berufe (im Folgenden: Anbieter) verschiedene Dienstleistungen im Hinblick auf die Generierung neuer Kunden und die Steigerung der Auffindbarkeit im Internet an. Grundlage sind die Internetplattform www.profis-finden.de und die sonstigen Internetplattformen bzw. Internetseiten (im Folgenden: Internetplattform/en oder Onlineverzeichniss/e), auf welchen der Betreiber Endkunden (im Folgenden: Nutzer) die Möglichkeit bietet, für bestimmte Produkte oder Dienstleistungen gezielt einen Anbieter zu suchen. Der Betreiber leitet derartige Anfragen der Nutzer an die Anbieter weiter und eröffnet gegebenenfalls die Möglichkeit zur Einholung von Bewertungen des Anbieters.

Der Betreiber tritt ausschließlich als Kontaktmittler zwischen dem Anbieter und dem Nutzer auf. Ein rechtsverbindlicher Vertrag zwischen Anbieter und Nutzer kommt nur dann zustande, wenn der Nutzer ein konkretes Angebot des Anbieters annimmt.

Sämtliche anbieterbezogenen Daten werden ausschließlich durch die Anbieter eingegeben und von diesen verwaltet. Für die Gestaltung und die Inhalte der Inserate / Profileinträge und der verlinkten Seiten sind ausschließlich die Anbieter verantwortlich. Diese sind allein für die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere des Urheberrechtes haftbar.

Der Betreiber ist nicht zur Prüfung verpflichtet, ob ein eingestellter Inhalt Rechte Dritter beeinträchtigt oder gegen objektives Recht verstößt.

Die vom Betreiber für den Nutzer angebotenen Leistungen werden kostenlos und unverbindlich erbracht.

2. Geltungsbereich

Der Betreiber erbringt jegliche Lieferungen und Leistungen ausschließlich auf Grundlage der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden: AGB). Abweichenden, entgegenstehenden oder ergänzenden Geschäftsbedingungen des Anbieters wird hiermit widersprochen. Sie werden nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

Änderungen der AGB werden durch die Bereitstellung auf der Internetplattform bekannt gegeben.

3. Grenzen der Tätigkeit des Betreibers

Der Betreiber erbringt lediglich bestimmte Dienstleistungen im Hinblick auf einen möglichen Vertragsabschluss zwischen dem Anbieter und dem Nutzer.

Der Betreiber garantiert weder, dass es tatsächlich zu einem Vertragsabschluss zwischen dem Anbieter und dem Nutzer kommt, noch dafür, dass der Nutzer von einem oder mehreren Anbietern kontaktiert wird oder von diesen ein Angebot bzw. Angebote erhält.

4. Einwilligung zur Kontaktaufnahme und zur Weitergabe der Daten

Der Nutzer willigt ein, dass die von ihm bereitgestellten Daten an die in den Internetplattformen oder Onlineverzeichnissen gelisteten Anbieter weitergeleitet und zum Zwecke der Kontaktvermittlung gespeichert werden.

Darüber hinaus willigt der Nutzer ein, dass er sowohl von dem Betreiber, als auch von den gelisteten Anbietern kontaktiert werden kann. Dies gilt für alle gängigen Kommunikationsmittel (E-Mail, Telefon, Telefax, Post).

Der Nutzer kann der Kommunikationsaufnahme wiedersprechen,

  • hinsichtlich der Kommunikation mit dem Betreiber an die im Impressum genannte Adresse,
  • hinsichtlich der Kommunikation mit den Anbietern bei diesen selbst.

5. Einstellung von Anfragen durch den Endkunden und Weiterleitung

Der Nutzer darf nur ernst gemeinte Anfragen auf der Internetplattform stellen. Es obliegt dem Nutzer, eine möglichst genaue Beschreibung der zu erbringenden Leistungen bzw. der zu liefernden Waren zu geben.

6. Haftung

Ansprüche des Nutzers auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervor ausgenommen sind die gesetzlichen Schadensersatzansprüche.

Bei den vom Betreiber vermittelten Kontakten handelt es sich nicht um Erfüllungsgehilfen des Betreibers. Daher haftet der Betreiber unter keinen Umständen für pflichtwidriges Verhalten der Anbieter.

7. Umgang mit Daten

Der Betreiber verpflichtet sich zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen und wird die vom Nutzer überlassenen Daten nur im gesetzlich zulässigen Rahmen verwenden. Näheres siehe Datenschutzerklärung.

Der Nutzer stimmt der elektronischen Datenverarbeitung durch das Absenden seiner Daten mittels Kontaktformular(en) ausdrücklich zu.

Der Nutzer hat das Recht, seine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Der Nutzer ist ferner berechtigt, nach schriftlicher oder elektronischer Mitteilung an den Betreiber den Bestand und Umfang seiner gespeicherten Daten einzusehen. Er gestattet dem Betreiber, die von ihm bereitgestellten Inhalte zu statistischen Zwecken auszuwerten und zu verwenden.

8. Widerrufsrecht

Der Nutzer hat jederzeit ohne Einhaltung jeglicher Fristen die Möglichkeit, eine gestellte Anfrage zu widerrufen.

Der Widerruf ist an eine im Impressum genannte Adresse zu richten.

Der Widerruf hat die Folge, dass die vom Nutzer eingestellte Anfrage durch den Betreiber nicht weiter bearbeitet wird. Es wird jedoch darauf hingewiesen, dass bei einer an einen oder mehrere Anbieter bereits weitergeleiteten Anfrage trotz erfolgtem Widerruf eine Kontaktaufnahme durch den bzw. die Anbieter erfolgen kann. In diesem Fall sind die betreffenden Anbieter durch den Nutzer zu unterrichten.“

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Vedaco UG (haftungsbeschränkt) für die Erbringung von Dienstleistungen und Bereitstellung von Infrastruktur gegenüber gewerblichen Kunden

1. Angebotene Leistungen

Die Vedaco UG (haftungsbeschränkt), eingetragen beim Amtsgericht München: HRB 204649 (im Folgenden: Vedaco oder Betreiber), bietet Gewerbetreibenden oder Angehörigen freier Berufe (im Folgenden: Anbieter) verschiedene Dienstleistungen im Hinblick auf die Generierung neuer Kunden und die Steigerung der Auffindbarkeit im Internet an. Grundlage sind die Internetplattform www.profis-finden.de und die sonstigen Internetplattformen bzw. Internetseiten (im Folgenden: Internetplattform/en oder Onlineverzeichniss/e), auf welchen der Betreiber Endkunden (im Folgenden: Interessenten) die Möglichkeit bietet, für bestimmte Produkte oder Dienstleistungen gezielt einen Anbieter zu suchen. Der Betreiber leitet derartige Anfragen (Leads) an die Anbieter weiter und eröffnet gegebenenfalls die Möglichkeit zur Einholung von Bewertungen des Anbieters. Zudem stellt der Betreiber dem Anbieter die Möglichkeit zur Verfügung, sein Unternehmen im Internet in Form der Veröffentlichung eines Inserats (Profileintrag) zu präsentieren oder auf eine etwa vorhandene eigene Internetseite zu verweisen.

Der Betreiber tritt ausschließlich als Kontaktmittler zwischen dem Anbieter und dem Interessenten auf.

Sämtliche Daten in den Inseraten und sämtliche Links werden ausschließlich durch die Anbieter eingegeben und von diesen verwaltet. Für die Gestaltung und die Inhalte der Inserate / Profileinträge und der verlinkten Seiten sind ausschließlich die Anbieter verantwortlich. Diese sind allein für die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere des Urheberrechtes haftbar.

Der Betreiber ist nicht zur Prüfung verpflichtet, ob ein eingestellter Inhalt Rechte Dritter beeinträchtigt oder gegen objektives Recht verstößt. Verstoßen eingestellte Inhalte gegen geltendes Recht, stellt der Anbieter den Betreiber von allen Ansprüchen Dritter wegen der Veröffentlichung der vom Anbieter eingestellten Inhalte frei. Er ist verpflichtet, den Betreiber von jeder Inanspruchnahme Dritter, die aus einer Verletzung dieser Verpflichtung resultiert, freizuhalten und sämtliche Ansprüche aus der Verletzung etwaig entstehender weitergehender Schäden zu ersetzen.

Der Betreiber behält sich vor, durch den Anbieter bereitgestellte Inhalte zu kürzen und abzulehnen.

Der Anbieter hat die Möglichkeit, die Inhalte seines Profileintrags nach Eingabe seiner Zugangsdaten (Anbieterkennung und Passwort) online zu ändern.

2. Geltungsbereich

Der Betreiber erbringt jegliche Lieferungen und Leistungen ausschließlich auf Grundlage der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden: AGB). Abweichenden, entgegenstehenden oder ergänzenden Geschäftsbedingungen des Anbieters wird hiermit widersprochen. Sie werden nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

Änderungen der AGB werden durch die Bereitstellung auf der Internetplattform bekannt gegeben. Die Anbieter werden über Änderungen der AGB schriftlich oder per E-Mail informiert. Die Änderungen gelten als akzeptiert, sofern diesen nicht innerhalb von zwei Wochen nach Bekanntgabe schriftlich widersprochen wird.

3. Vertragsschluss

Durch die Registrierung gibt der Anbieter ein verbindliches Angebot ab. Es kommt noch kein Vertrag zustande. Die Annahme des Angebots (und damit der Vertragsabschluss) erfolgt entweder durch Bestätigung in Textform (z. B. E-Mail) oder durch Freischaltung und Listung des Eintrags. Das Stillschweigen des Betreibers gilt nicht als Annahme eines Antrags. Als Vertragsbeginn gilt der Tag der Freischaltung bzw. das Datum der Versendung der Bestätigung.

4. Aufnahme als Anbieter, Zuverlässigkeit des Anbieters

Der Anbieter wird nur dann in den Internetplattformen gelistet, wenn ein Antrag des Anbieters durch den Betreiber angenommen wird. Es steht im alleinigen Ermessen des Betreibers, ob der Anbieter aufgenommen wird oder nicht. Der Betreiber kann die Aufnahme davon abhängig machen, dass der Anbieter eine Gewerbeanmeldung, einen Handelsregisterauszug, einen Qualitätsnachweis oder sonstige Dokumente vorlegt. Voraussetzung für die Aufnahme bzw. den Verbleib als gelisteter Anbieter in den Onlineverzeichnissen ist die Zuverlässigkeit des Anbieters, weil nur zuverlässige Dienstleister aufgenommen und gelistet werden sollen. Liegen ernsthafte Anhaltspunkte vor, welche die Zuverlässigkeit des Dienstleisters in Frage stellen, so behält sich der Betreiber nach Anhörung des Anbieters vor, die Listung der Unternehmensdaten in den Onlineportalen einzustellen, dem Dienstleister keine Kundenanfragen mehr weiterzuleiten und die Nutzung des „Profis-finden“-Logos zu untersagen. Der Vergütungsanspruch des Betreibers für eine mögliche verbleibende Restlaufzeit des Vertrags bleibt davon unberührt. Derartige Anhaltspunkte, welche die Zuverlässigkeit in Frage stellen können, sind beispielsweise mehrfache Beschwerden von Interessenten über den Anbieter oder die Nichtzahlung fälliger Vergütungen an den Betreiber.

5. Grenzen der Tätigkeit des Betreibers

Der Betreiber erbringt lediglich bestimmte Dienstleistungen im Hinblick auf einen möglichen Vertragsabschluss zwischen dem Anbieter und dem Interessenten.

Der Betreiber haftet weder dafür, dass es tatsächlich zu einem Vertragsabschluss zwischen dem Anbieter und dem Interessenten kommt, noch für die Zahlungsfähigkeit oder Zahlungswilligkeit des Interessenten. Vom Anbieter an den Betreiber zu zahlende Entgelte sind nicht davon abhängig, ob der Anbieter tatsächlich vom Interessenten beauftragt oder bezahlt wird.

6. Zulässige Tätigkeiten des Anbieters

Sind für den Verkauf bestimmter Waren oder die Erbringung bestimmter Dienstleistungen besondere gesetzliche Voraussetzungen zu erfüllen, insbesondere Qualifikationen erforderlich (z. B. Installation von Gas, Wasser, Strom, ärztliche oder juristische Tätigkeiten etc.), so garantiert der Anbieter gegenüber dem Betreiber mit seiner Registrierung, dass er über die notwendigen Qualifikationen bzw. Zulassungen verfügt.

7. Profileintrag

Der Anbieter hat die Möglichkeit, einen Profileintrag zu erstellen. Auf Grundlage eines vom Betreiber vorgegebenen Schemas präsentiert der Anbieter sein Unternehmen. Der Anbieter alleine ist dafür verantwortlich, dass er nur zulässige Dienstleistungen und Waren anbietet und dass die eingestellten Texte und Bilder nicht gegen geltendes Recht verstoßen, insbesondere nicht wettbewerbswidrig sind oder pornographische, jugendgefährdende, gewaltverherrlichende oder volksverhetzende Inhalte umfassen. Der Anbieter hat darauf zu achten, dass alle Angaben vollständig und korrekt sind.

Unbeschadet der alleinigen Verantwortung des Dienstleisters behält sich der Betreiber vor, bestimmte Inhalte abzulehnen.

8. Weiterleitung von Kundenanfragen / Leads

Der Betreiber leitet Kundenanfragen auf die nachfolgend beschriebene Weise an die Anbieter weiter

Sucht ein Interessent nach einer bestimmten Dienstleistung bzw. nach einem bestimmten Produkt, so leitet der Betreiber diese Anfrage elektronisch an den oder die vom Interessenten ausgewählten Anbieter weiter.

Sucht ein Interessent nach einer bestimmten Dienstleistung bzw. nach einem bestimmten Produkt und beauftragt den Betreiber mit der Auswahl der Anbieter (z. B. durch Nutzung der Komfortfunktion), so leitet der Betreiber diese Anfrage elektronisch an solche Anbieter weiter, für welche nach Auffassung des Betreibers die Anfrage im Hinblick auf das Angebotsspektrum und den örtlichen Einzugsbereich passend ist. Kommt eine Vielzahl von Anbietern in Betracht, so bestimmt der Betreiber nach alleinigem Ermessen, an welche oder welchen Anbieter die Anfrage weitergeleitet wird.

Der Betreiber behält sich vor, die Weiterleitung von Leads ­abhängig von der Branche ­an weitere Bedingungen zu knüpfen.

Der Anbieter verpflichtet sich, den vollständigen Lead ausschließlich zur Anbahnung des Vertragsverhältnisses mit dem Endkunden im Hinblick auf die konkret angefragte Dienstleistung oder Ware zu nutzen.

9. Nutzung der „Profis-finden“-Logos

Der Betreiber räumt dem Anbieter für die Dauer der Laufzeit des Dienstleistungsvertrags das nicht ausschließliche, nicht übertragbare Recht ein, die „Profis-finden“-Logos für eigene Werbezwecke zu verwenden, sowohl in Online­ als auch in Printmedien. Gegebenenfalls gibt es für die diversen Internetplattformen eigene Logos bzw. Siegel. Für die Verwendung ist es Voraussetzung, im jeweiligen Portal gelistet zu sein. Nach Beendigung des Dienstleistungsvertrags hat der Dienstleister die Online-Nutzung unverzüglich zu unterlassen. Printmedien dürfen noch für einen Zeitraum von 6 Monaten aufgebraucht werden.

Beabsichtigt der Dienstleister, die „Profis-finden“-Logos in Printmedien oder in sonstiger gegenständlicher Weise (z. B. auf Produktverpackungen) in einer Auflage größer als 50.000 Stück zu verwenden, ist die vorherige schriftliche Zustimmung des Betreibers erforderlich.

10. Kommunikation zwischen Betreiber und Anbieter

Der Anbieter wird dem Betreiber eine aktuelle E-­Mail-­Adresse bekannt geben, unter welcher der Betreiber dem Anbieter alle für das Vertragsverhältnis relevanten Mitteilungen zukommen lassen kann. Des Weiteren gibt er dem Betreiber eine Telefonnummer bekannt, unter welcher er für die Besprechung aller für das Vertragsverhältnis relevanten Themen erreichbar ist. Der Anbieter kann sich an den Betreiber über alle möglichen Kontaktkanäle (Telefon, Telefax, Post, E-Mail) wenden, welche im Impressum auf der Domain www.profis-finden.de aufgeführt sind.

11. Abrechnung und Zahlungsbedingungen

Erbringt der Betreiber gegenüber dem Anbieter kostenpflichtige Dienstleistungen, so erfolgt die Abrechnung der Dienstleistungen während der Vertragslaufzeit wie folgt: Die Preise für die Eintragung in die Onlineverzeichnisse werden nach Maßgabe der jeweils aktuellen Preisliste berechnet. Alle Preise verstehen sich netto zuzüglich der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer. Der Anbieter ist zur jährlichen Vorauszahlung verpflichtet.

Die Rechnung wird nach Wahl des Betreibers entweder per Post oder per E-Mail versendet und ist sofort nach Erhalt zur Zahlung fällig. Der Betreiber behält sich vor, bei Nichtzahlung nach spätestens 14 Tagen zu mahnen. Auch ohne Mahnung befindet sich der Anbieter 30 Tage nach Zugang und Fälligkeit der Rechnung in Verzug. Während des Zahlungsverzugs ist der Betreiber berechtigt, den Eintrag zu sperren. Die Zahlungsverpflichtung bleibt bestehen.

Für die zweite und jede weitere Mahnung kann der Betreiber einen pauschalen Mahnkostenbetrag in Höhe von 10,00 Euro erheben.

Auftragsvermittler, sonstige Unternehmen oder Dritte sind nicht berechtigt, Zahlungen für den Betreiber entgegenzunehmen, es sei denn, der Betreiber hat solche Auftragsvermittler ausdrücklich dazu ermächtigt und den Anbieter vorab darauf hingewiesen.

12. Vorbehalt der Einstellung ggf. unentgeltlich angebotener Leistungen

Der Betreiber kann neben den kostenpflichtigen Leistungen ggf. auch unentgeltliche Leistungen anbieten. Der Betreiber behält sich das Recht vor, die Erbringung unentgeltlicher Dienstleistungen bzw. die unentgeltliche Bereitstellung von Infrastruktur auch ohne jegliche Vorankündigung einzustellen oder einzelne oder sämtliche Angebote oder Produkte ab einem alleine im Ermessen des Betreibers liegenden Zeitpunkt nur noch gegen Entgelt zu erbringen. Der Betreiber ist bemüht, derartige Änderungen mit einer Frist von wenigstens 14 Tagen im Voraus anzukündigen.

13. Preisanpassungen

Der Betreiber behält sich vor, die in der Preisliste angegebenen Entgelte jederzeit anzupassen. Soweit Preisanpassungen sich zum Nachteil des Vertragspartners auswirken, ist der Betreiber verpflichtet, diese mit einer Vorfrist von wenigstens einem Monat vor Inkrafttreten der Änderung gegenüber dem Vertragspartner schriftlich oder in Textform mitzuteilen. In diesen Fällen hat der Vertragspartner stets die Möglichkeit, das Vertragsverhältnis vor Inkrafttreten der Preisänderung zu beenden.

14. Vertragsdauer und Kündigungsmöglichkeiten

Die Vertragslaufzeit für die Eintragung in die Onlineverzeichnisse beträgt 12 Monate. Der Vertrag verlängert sich automatisch um jeweils weitere 12 Monate, sofern er nicht mindestens 4 Wochen vor Ablauf des jeweils vereinbarten Vertragszeitraums schriftlich oder per E-Mail gegenüber dem Betreiber gekündigt wird.

Es können einzelvertraglich abweichende Vertragslaufzeiten oder Kündigungsfristen vereinbart werden.

Unberührt bleibt das Recht beider Vertragsparteien zur außerordentlichen Kündigung des Vertrags aus wichtigem Grund.

15. Gewährleistung

Der Betreiber übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der im Online-Verzeichnis bereitgestellten Informationen.

Der Betreiber gewährleistet im Rahmen der vorhersehbaren Anforderungen eine dem jeweils üblichen technischen Standard entsprechend bestmögliche Wiedergabe des Eintrags des Anbieters. Der Betreiber ist berechtigt, Wartungsarbeiten an den Datenbanken und Servern durchzuführen. Hiermit verbundene Beeinträchtigungen berechtigen nicht zur Herabsetzung der Vergütung, zur Kündigung oder zur Geltendmachung von Schadensersatz.

16. Haftung des Betreibers

Der Betreiber haftet gegenüber dem Anbieter unbeschränkt in Fällen von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit sowie bei der Verletzung von Gesundheit, Leib und Leben.

In Fällen einfacher Fahrlässigkeit kommt eine Haftung des Betreibers allenfalls dann in Betracht, wenn der Betreiber eine vertragliche Verpflichtung verletzt hat, deren Einhaltung für die Durchführung des Vertrags von wesentlicher Bedeutung ist und auf deren Einhaltung der Vertragspartner vertrauen durfte. In derartigen Fällen ist die Haftung auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden beschränkt. Ausgeschlossen ist jegliche Haftung des Betreibers für reine Vermögensschäden sowie für Datenverluste des Vertragspartners, soweit diese durch ordnungsgemäße Datensicherung durch den Vertragspartner hätten vermieden werden können.

17. Datenschutz

Der Betreiber wird die Daten des Anbieters nach Maßgabe der einschlägigen gesetzlichen Vorschriften so lange speichern, als dies zum Zweck der Durchführung des Vertragsverhältnisses erforderlich ist.

Der Betreiber verpflichtet sich zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen und wird die vom Anbieter überlassenen Daten nur im gesetzlich zulässigen Rahmen verwenden, siehe Datenschutzerklärung.

Zum Zweck der Entscheidung über die Begründung, Durchführung oder Beendigung des Vertragsverhältnisses verwenden wir Wahrscheinlichkeitswerte, in deren Berechnung unter anderem Anschriftendaten einfließen.

Der Anbieter stimmt der elektronischen Datenverarbeitung durch die Registrierung ausdrücklich zu. Der Anbieter hat das Recht, seine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Der Anbieter ist ferner berechtigt, nach schriftlicher oder elektronischer Mitteilung an den Betreiber den Bestand und Umfang seiner gespeicherten Daten einzusehen. Er gestattet dem Betreiber, die von ihm bereitgestellten Inhalte zu statistischen Zwecken auszuwerten und zu verwenden.

18. Übertragung von Rechten durch den Vertragspartner

Der Anbieter ist nicht berechtigt, Rechte aus einem zustande gekommenen Vertragsverhältnis, insbesondere das Recht zum Erhalt bestimmter Dienstleistungen des Betreibers, auf Dritte zu übertragen.

19. Aufrechnung und Zurückbehaltung

Der Anbieter ist zur Aufrechnung gegen den Betreiber nur berechtigt, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder durch den Betreiber anerkannt wurden. Der Anbieter kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, wenn sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

20. Anwendbares Recht, Gerichtsstand

Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis zwischen den Parteien oder im Zusammenhang ist München.